Zum Hauptinhalt springen

Unsere Markenpartner

Teckentrup Keller-Sicherheitstür: Gibt Einbrechern keine Chance

Erwiesenermaßen bevorzugen Diebe und Einbrecher den Weg durch den Kellereingang. Dieser ist meist schlecht einsehbar und damit ein bevorzugter Einstieg für Eindringlinge. Zudem wird dieser Zugang des Hauses oft nur mangelhaft geschützt und bietet daher leichtes Spiel. Die robuste Keller-Sicherheitstür „Teckentrup“ aus Stahl bietet an dieser Stelle wirksamen Schutz: Mit der speziellen 3-fach-Verriegelung, Aufhebelschutz, Aufbohr- und Ausziehschutz sowie mit massiven Scharnieren leistet diese Tür stärksten Widerstand und in der Regel bleibt es damit beim Einbruchsversuch. 

Die Keller-Sicherheitstür von Teckentrup

Sicherheit bedeutet dabei längst nicht mehr den Einsatz hässlicher Eisentüren. Die Keller-Sicherheitstür von Teckentrup bietet verschiedene RAL-Farben. Die Türen sind zudem schalldämmend und schützen vor Wärmeverlust. Als Zugang von der Garage ins Haus dämmen sie zum Beispiel auch (Motoren-)Lärm und können die Sicherheit durch Feuer- und Rauchschutz noch weiter steigern. Sicherungszapfen verankern die Tür in der Zarge auf der Seite der Scharniere. Gemeinsam mit dem Schloss sind diese Türen also auf beiden Seiten gesichert und verhindern so einseitiges Aufhebeln. Aufbohr- und Ausziehschutz beim Schloss sorgen dafür, dass es sich auch mit Dietrich, Schraubendreher oder Zange nicht knacken lässt. Das Mehrfachverriegelungssystem greift an mehreren Stellen in die Zarge.

    Schon gewusst?

    Die Kriminalpolizei empfiehlt zertifizierte einbruchhemmende Türen nach DIN ENV 1627 ab Widerstandsklasse 2.

    Bauherrenvorteile

    • Widerstandsklasse 2
    • Links/rechts verwendbar
    • Mit 3-fach-Verriegelung
    • Aufhebelschutz
    • Aufbohr- und Ausziehschutz
    • Schall- und Wärmedämmung
    • Feuer- und Rauchschutz
    • Auch für Nebengebäude geeignet
    • Einfacher, sauberer Einbau

    Teckentrup: Vorteile der Sichtmauerwerksbefestigung bei der Montage einer T30 Stahltür

    Technische Details

    Türblatt mit oberem Anschlag

    Türblatt mit oberem Anschlag

    Das doppelwandige, 4-seitig gefälzte Türblatt ermöglicht die Abdeckung des oberen Türspaltes. Türblatt: 42 mm dick, beidseitig Stahlblech 0,9 mm.

      Gesicherte Schlosstechnik

      Gesicherte Schlosstechnik

      Leichtmetall-Sicherheitsbeschlag, Aluminium eloxiert, auf Wunsch auch aus Edelstahl (Klasse ES 1 gemäß DIN 18257), Sicherheits-Profilzylinder mit Aufbohr- und Ausziehschutz, sowie 3 Schlüssel und Sicherungsschein.

        Schalldämmend nach DIN EN 20140/717-1

        Schalldämmend nach DIN EN 20140/717-1

        Die Standardausführung mit umlaufender Zarge ist schalldämmend Rw 39 dB, mit Zusatzausstattung Schleifdichtung Rw 37 dB.

          Bänder mit gesicherten Bolzen

          Bänder mit gesicherten Bolzen

          Stabile Stahlbänder (1 Konstruktionsband mit Kugellager und 1 Federband) mit Bandbolzen-Sicherung verankern das Türblatt oben und unten an der Bandseite.

            3-faches Verriegelungssystem

            3-faches Verriegelungssystem

            3 starke Stahlriegel greifen in die Zarge ein und verhindern zuverlässig das  gewaltsame Öffnen der Tür.

              Zusätzliche Sicherheit

              Zusätzliche Sicherheit

              Ein stählerner Sicherungszapfen greift zusätzlich in die Zarge ein und verhindert das Aufhebeln der Tür.